Bakery, Food

Kürbis Muffins

“Und schon wieder Kürbis” mag sich der ein oder andere von euch denken.
Dieses Jahr hat uns die Kürbiszeit fest im Griff. Wir haben viele neue tolle Sachen ausprobiert, wie Kürbis-Pancakes und Kürbis-Curry, und sind nie vom guten Geschmack enttäuscht worden.
Natürlich ist das Backen mit Kürbis immer etwas aufwändiger, da der Kürbis im Backofen erst noch weichgeschmort werden muss. In der Kürbiszeit lohnt es sich aber, sich mit jeder Menge verschiedener Sorten einzudecken und an einem ungemütlich kalten Herbstabend ganz viel Kürbispüree herzustellen und einzufrieren. So kann man sich den Rest des Jahres schon wieder ein wenig auf den Herbst freuen.
Nun zu diesem Rezept. Es gibt Muffins, die mit ihrem Geschmack nach süßem Kürbis und Zimt wirklich überzeugen. Simpel aber ein Traum zu einem warmen Kakao. Dafür würden wir jede Torte ablehnen.
Wir wünschen euch ein wunderschönes Wochenende!

kürbis muffins 1

Für 6 große Muffins.
1 Hokkaido Kürbis waschen und zerteilen. Mit 2 TL Zimt in Alufolie einwickeln und im Backofen bei 200 Grad 40 Minuten weich schmoren. Danach den Kürbis ohne das entstandene Wasser fein pürieren. Abkühlen lassen.
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. 170 g brauner Zucker, 300 g Kürbis Püree, 75 g weiche Butter, 2 Eier und 1 TL Zimt zu einem glatten Teig verrühren. 250 g Mehl und 1 TL Backpulver darauf sieben. Den Teig auf die Formen verteilen, mit gehackten Mandeln bestreuen und im Ofen 25 Minuten backen.

kürbis muffins 4