Bakery, Food

Karottenkuchen

Hallo ihr Lieben,
falls ihr wie wir gedanklich auch schon fast wieder im Wochenende seid und noch etwas Gutes zur Überbrückung der Woche braucht, haben wir mal wieder etwas für euch. Unser Karottenkuchen steckt voller “Vitamine” – nur in der angenehm süßen Form. Der Kuchen ist dank den Möhren wunderbar saftig. Durch das Quark-Topping kommt noch ein wenig frischer Geschmack hinzu. Morgen zum Kaffee?

Möhrenkuchen1

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. 
450 g Möhren fein reiben. 1 Zitrone auspressen und unter die Möhren rühren. 5 Eier mit 150 g Zucker 5 Minuten schaumig schlagen. 100 g gemahlene Mandeln mit der Eier-Zucker-Masse vermengen. 175 g Mehl und 1 TL Backpulver vermengen und auf den Teig sieben. Die Möhren hinzugeben und alles gut vermischen. Den Teig in eine Springform (24 cm) geben und im heißen Backofen 30 Minuten backen.
Für das Topping 200 g Sahne steif schlagen. 150 g Quark mit 1 PK Vanillezucker glattrühren und die Sahne vorsichtig unterheben. Die Masse auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und mit Haselnüssen dekorieren.

Möhrenkuchen3